Die Kurzhaarfrisur – mit viel Haar kein Problem?

Eine Kurzhaarfrisur für die Frau ist Zeichen ihrer Persönlichkeit. Experten sind der Meinung, dass Powerfrauen, die wert auf eine modische Optik legen, kurze Haare bevorzugen. Dazu zählen auch sportliche oder abenteuerlustige Damen. Mit kurzen Haaren liegen sie voll im Trend, denn für die weibliche Frisur gilt: Sie muss einfach und schnell selbst zu stylen sein.

Hinweise für die Kurzhaarfrisur

Für die Männer ist es kein Thema, aber mit einer Kurzhaarfrisur für die Frau hat so manche Vertreterin des weiblichen Geschlechts ihr Problem. Wichtig ist, dass die Frisur die Persönlichkeit der Frau unterstreicht.

Dabei können kurze Haare toll an extrovertierten, sportlichen und mutigen Damen aussehen, also Frauen, die wissen, was sie wollen. Der gleiche Look könnte aber an einer eher ruhigen und zurückhaltenden Person unvorteilhaft wirken. Wer den Aufwand scheut, sich studenlang mit einem Lockenstab zu scheuen oder viel Geld in Pflegeprodukte zu stecken, für den kommt ein modischer Kurzhaarschnitt genau recht.

Weiterhin sollten Sie Ihren Haartyp kennen, bevor Sie sich für das Schneiden entscheiden. Haben Sie eher feines bzw. dünnes Haar? Ist es eher glatt oder neigt es zu Wellen und Locken? Besonders bei einer Kurzhaarfrisur für die Frau geht es auch um den richtigen Schnitt. Nur bestimmte Haartypen vertragen auch entsprechende Schnitt-Techniken.

Dünnes Haar würde demnach bei einem stufenfreien Schnitt noch dünner wirken, ebenso sieht es leicht etwas fettig aus. Wer zu üppigen Locken neigt, kann mit einer Kurzhaarfrisur schnell das Styling eines Pudels erreichen.

Für den richtigen Haarschnitt ist auch die Gesichtsform ausschlaggebend. Wer kein symmetrisches und ovales Gesicht besitzt, der sollte zumindest dank der Frisur den Anschein erwecken. Günstig ist es dann, sich in den einschlägigen Magazinen und Bildbänden von Frisuren Damen mit ähnlicher Gesichtsform herauszusuchen.

Ein rundes Gesicht wird durch vorn lange und hinten kurze Strähnen vorteilhaft ausgeglichen. Pralle Wangenknochen werden durch in das Gesicht fallende bzw. umrahmende Haarsträhnen gemildert. Eine ausgeprägte oder eckige Stirn und Falten werden perfekt mit Ponys kaschiert.

Der richtige Friseur

Wenn eine Frau eine Kurzhaarfrisur ausprobieren möchte – vielleicht sogar zum ersten Mal im Leben, so ist das kein Zeitpunkt für Experimente. Am besten gehen Sie daher zum Friseur Ihres Vertrauens oder fragen Sie eine Person, deren Haarschnitt Ihnen gefällt. So erfahren Sie nicht nur, wer gut schneidet und frisiert, sondern auch, wer nicht zu empfehlen ist.

Der Friseurtermin muss ausreichend lang sein. Jede Behandlung hat ihren Zeitaufwand. Für eine Dauerwelle oder eine Coloration sind oft mehrere Stunden einzuplanen, aber ein einfacher Haarschnitt sollte normalerweise nicht länger als 30 Minuten dauern.

Die Zeit für eine Beratung sollten Sie sich dennoch nehmen und bei der Terminbestellung oder am Empfang darauf hinweisen, dass Sie etwas mehr Zeit beanspruchen werden. Sie sollten die Möglichkeit haben, sich beim Friseur anhand von Beispielbildern zu informieren. Am besten sammeln Sie bereits vorher Bilder aus Magazinen und Zeitschriften oder dem Internet.

Sie sollten mit dem Friseur nicht nur verschiedene Möglichkeiten beraten, sondern ihm auch Ihre vielleicht vorhandenen Ängste oder Sorgen schildern. Ein erfahrener Friseur wird Ihnen sicher weiterhelfen können und Sie finden gemeinsam eine Lösung. Günstig ist es, wenn das Haarstudio nicht nur die ausführliche Beratung anbietet, sondern gleich anschließend die Kurzhaarfrisur der Frau vollendet.

Schreibe einen Kommentar

*