Sommertasche für Madame

Gerade im Sommer möchten die Damen gerne andere Handtaschen tragen als die üblichen, die über das ganze Jahr verwendet werden. Gerade in dieser Jahreszeit ist es ganz besonders beliebt, Taschen zu haben, die etwas größer sind und in die auch mal die Badesachen schnell untergebracht sind.

Da an heißen Tagen die Bekleidung eh nur sehr leicht ist, reicht die Größe schon für den Bikini, ein Handtuch, die Sonnenbrille und ein Buch.

Dazu haben sich die Handtaschen aus Stroh sehr bewährt. Es gibt sie mit sommerlichen Motiven, meistens haben sie entweder einen größeren Druckknopf oder einen Reißverschluss und lassen sich bequem umhängen.

Vorteilhaft hier, es müssen nicht zwei Taschen getragen werden. Die Strohtaschen versprühen eine gewisse Leichtigkeit und das absolute Sommerfeeling, denn diese Taschen sind den Menschen aus dem Urlaub, beispielsweise aus Spanien, bestens bekannt.

Strohtasche

Eine Strohtasche als Beispiel einer Sommertasche

Hier wird jeder Urlauber sie an den verschiedensten Stränden finden und dieses Urlaubsgefühl möchte man gerne noch ein wenig in den Alltag transportieren. Als eine andere Form von Handtaschen haben sich die Taschen aus Stoff bewährt, die umgehängt werden können.

Ebenfalls aus einem sehr leichten Material sind sie offen oder geschlossen zu bekommen, wobei ganz klar gesagt werden muss, dass ein Reißverschluss hier vorhanden sein sollte, damit es Taschendieben nicht zu einfach gemacht wird.

Diese Stofftaschen sind aus robusten Material und mit vielerlei schicken Mustern bestickt. Sie haben aber weiterhin den Vorteil, dass sie saisonlos sind, in anderen Jahreszeiten eignen sie sich für den Transport kleinerer Einkäufe und können bequem zusammengefaltet in der Handtasche verstaut werden.